Barbara Pumhösel

Die Distanz der Ufer

Lyrik

Flüsse winden sich durch Täler und Ebenen, durch die Zivilisation, die Geschichte, die Topografie, durch Wirtschaft und Politik, Flüsse haben Spuren hinterlassen in der Sprache, sie sind Lebensraum für Pflanzen und Tiere, ebenso Sehnsuchtsort wie Naturgewalt, Flüsse prägen Landschaften, Familien und Einzelschicksale. Das Wasser trennt und vereint, ein Fluss hat keine klare Grenze und kein endgültiges, für immer vorgezeichnetes Flussbett, er geschieht immer neu und von Neuem.
Barbara Pumhösel nähert sich ihren Flüssen in einem vierteiligen Langgedicht, mäandert durch Sprachen, schwimmt in Metaphern, macht das Wasser sinnlich erfahrbar. Ein lyrisches Ich sammelt Steine, Spuren und Spiegelbilder entlang der Ufer, dokumentiert Begegnungen mit Wegwarte und Springkraut, Mensch und allerlei Getier – und mit sich selbst.

Buch

pumhoesel distanzISBN 978-3-99039-157-0
Gebunden mit Lesebändchen
96 Seiten
lieferbar

EUR 15,–

Bestellen Sie in der Buchhandlung Ihres Vertrauens oder direkt bei:

wagnersche  tyrolia  morawa  amazon

Pressestimmen

„Denn – so die Devise dieses furios geschriebenen Bandes – „Ohne Gegengewicht kein Gleichgewicht“. Nur so entsteht Spannung. Und nur mit ihr findet der vitale Wechsel aus Vergänglichkeit und Entstehung seinen Rhythmus. „Die Distanz der Ufer“ verbindet eine poetische Schifffahrt mit existenzieller Daseinsdeutung.“
Björn Hayer, Lëtzebuerger Journal