Christine Riccabona / Erika Wimmer (Hg.)

Arunda. vierzig

Jubiläumsband

Dieses (nach einem Berg in der Grenzregion zur Schweiz benannte) Experiment einer Kulturzeitschrift wurde 1976 begonnen – 95 Ausgaben und vierzig Jahre später kann mit Recht behauptet werden: Es ist gelungen. Und es gelingt immer noch.
Nachdem das Herausgeber- und Redaktionsteam konsequent und in höchster Qualität in Arunda unzählige Facetten eines Südtirol jenseits der geschönten, touristisch verwertbaren Darstellungen untersucht und präsentiert hat, soll in Arunda. vierzig die Zeitschrift selbst – ihre Entwicklung, wesentliche Stationen ihrer Geschichte, ihre Autoren und Autorinnen, Gestalter und Gestalterinnen – im Mittelpunkt stehen.
Es ist Zeit, auf den Berg zu steigen, zurück zu schauen, sich einen Überblick zu verschaffen.

Buch

arunda vierzigISBN 978-3-99039-095-5
Klappenbroschur
Im Auftrag des Forschungsinstituts Brenner-Archiv der Universität Innsbruck
Mit zahlreichen Bildern
160 Seiten
lieferbar

€ 18,– A/D, CHF 26,– UVP

Pressestimmen

"Und zur Geburtstagsfeier präsentieren Christine Riccabona und Erika Wimmer vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck eine umfangreiche Publikation mit Innen- und Außenansichten, mit verschiedenen Analysen, Rückblicken und Vergleichen. […] 40 Jahre nach ihrer Gründung wird sie zum Gegenstand wissenschaftlicher Forschungen. Die einen mag das freuen und mit Stolz erfüllen, andere mag das vielleicht auch abschrecken. Besteht doch die Gefahr der Einordnung, der Zuordnung und Schubladisierung."
Salto

"Als Befreiung aus der Tretmühle."
Dolomiten

"Die Einzelnen Kunstgattungen werden im Reader auch schon epochal zusammengefasst und gedeutet, der Jubiläumsband wird in diesem Teil bereits zu einem historischen Bericht, der Bestand hat.
Und über allem steht natürlich die Genugtuung, dass ein schönes Werk vollbracht ist, zuerst in vierzig Jahren auf Papier, und jetzt für die Ewigkeit online."
Helmuth Schönauer

Beitrag auf Rai 3 Video

Weitere Meldungen